Herzblut und Sachverstand fürs Zürioberland (und ein Save The Date für den 19.11.21)

Die Standortförderung Zürioberland zu Gast im X-network

Gemeinsam für ein lebenswertes, wettbewerbsfähiges und attraktives Zürioberland! Das ist die Mission, der sich die Standortförderung Zürioberland und Giacinto In-Albon, Leiter Wirtschaftsförderung in der Geschäftsstelle in Bauma, verschrieben haben. Und zwar mit Herzblut und Sachverstand.

Herzblut braucht es, wenn man morgens um 7.00 als Referent zum X-network-Frühstück kommt. Und es lag nicht nur daran, dass er kam, sondern auch, wie und mit welchem Einsatz Giacinto In-Albon die Standortförderung Zürioberland vorstellte, dass er sein Publikum, das getrost hätte grösser sein dürfen, zu früher Stunde begeisterte. Denn man merkte ihm einfach bei jedem Satz und jeder Folie an, dass er mit ganzem Herzen Oberländer ist. Hier geboren, aufgewachsen und immer noch fest verwurzelt. Dass es neben Herzblut aber auch noch Sachverstand braucht, um Dinge vorwärts zu treiben, zeigte sich daran, dass die gesamte Standortförderung aktuell neu aufgestellt wird. Die heisst derzeit nämlich noch “natürli Zürioberland” mit den drei Submarken “Pro Zürcher Berggebiet”, “Region Zürcher Oberland” und “Tourismus”. Das soll sich jedoch spätestens nach der Gründungsversammlung des Vereins Standortförderung Zürioberland am 19.11.21 um 18.00 Uhr ändern. Und zwar, weil es gleich dreifach Sinn macht:

Zum Ersten brauchen Marken heute Durchschlagkraft, um überhaupt wahrgenommen zu werden. EIN Brand bringt da sicher mehr Power als drei.

Zum Zweiten hat das “natürli-Käselabel” der “natürli-Standortförderung” den Bekanntheitsrang abgelaufen. Und wer das Oberland auf Käse reduziert, der kennt die Vielfalt nicht, die Wirtschaft, Kultur, Tourismus und Produkte im Oberland zeigen.

Zum Dritten schliesslich sind es mit den vorgenannten eben vier – und keine drei – strategischen Geschäftsfelder, in denen die Standortförderung aktiv sein muss, will sie ihre eingangs genannte Mission erfüllen.

Genau in der ganzheitlichen Bearbeitung aller vier Felder aber liegt die grosse Chance, neue Denk- und Sichtweisen, Entwicklungen und Angebote anzustossen bzw. zu schaffen. Dafür arbeiten in Bauma neun Frauen und ein Mann. Ihr Aufgabenspektrum ist genauso breit aufgestellt wie Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und die touristischen Angebote im Gebiet zwischen oberem Zürisee und Winterthur, zwischen Männedorf und Fischenthal. Um in Zukunft noch schlagkräftiger zu werden, soll ab 2022 die neue Standortförderung Zürioberland als Verein entstehen. Dazu sind alle Interessierten zur Gründungsversammlung am Freitag, 19.11.2021 in 18.00 Uhr ins Joweid Zentrum eingeladen (Joweid Areal, Haus 3, Joweid Zentrum 1, 8630 Rüti).

Dass es sich durchaus lohnen würde, von Anfang an dabei zu sein, zeigt die Liste der Vorteile, von denen Unternehmen profitieren:

  • Kompetenzzentrum für Standort- und Wirtschaftsfragen
  • Unterstützung bei der Suche nach Gewerbeflächen oder Grundstücken
  • Beratung und Begleitung bei Arealentwicklungen
  • Unterstützung und Vermittlung von Kontakten bei Innovationsvorhaben
  • Exklusiver Zugang zu den Zürioberland-Marketingplattformen
  • Regionale Vernetzung zwischen Branchen sowie Wirtschaft und Politik
  • Mitgestalten in themenbezogenen Foren

Für weitere Fragen stehen Giacinto In-Albon und sein Team sicher gerne zur Verfügung:

Giacinto In-Albon
Zürioberland Wirtschaft
Bahnhofstrasse 13
Postfach 161
8494 Bauma

Tel. +41 52 396 50 81
E-Mail: wirtschaft@zuerioberland.ch