Beiträge

Gewinn statt Zeit-, Geld- und Energieverschwendung: Meeting OnePointZero

Schlechte Meetings sind Zeit-, Energie- und Kostenfresser. Gute Meetings sind Aufsteller, Inspiration, Motivation und vieles mehr. Was für die letzte Sorte Meetings nötig ist – für Meetings 1.0 sozusagen – das erklärte uns der Ingenieur, Business-Consultant und -Katalysator für betriebliche Veränderungsprozesse Reinhard Bacsa beim Zmorge am 31. Mai 2018 im Puurehuus in Wermatswil. Und bereits nach den ersten Minuten war klar: Der Mann weiss, wovon er spricht. In klarer Sprache und mit verständlichen Folien zeigte Reinhard Bacsa, dass gute Meetings zunächst eines brauchen: …

weiterlesen

Einen Unterschied im Leben von Menschen machen

Seit 20 Jahren setzt Urs Waibel eine Vision in die Tat um: Der Internationale Marketing Direktor von Juice Plus hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Unterschied im Leben von Menschen zu machen – und das in zweierlei Hinsicht. Wie das geht, stellte er X-network Business Zmorge am 24. Mai 2018 im Puurehuus Wermatswil vor. Zum einen ist es ihm eine Herzensangelegenheit…

weiterlesen

X-network, Kaffee und Videos – Business-Zmorge bei der netpulse AG

Zugegeben: „Sex, Lügen und Videos“ klingt als Headline für den Bericht über den X-network Business-Zmorge vom 3. Mai 2018 spektakulärer. Die hätte aber drei Knackpunkte: 1) Der Titel ist urheberrechtlich für den gleichnamigen Film geschützt. 2) Im X-Network konzentrieren wir uns aufs Business und 3) Im X-network wird nicht gelogen. Deshalb steht genau das im Titel, um das es beim Zmorge am 3. Mai bei der Netpulse AG in Winterthur gegangen ist: Ums Netzwerken, um Kaffee und vor allem um Geschäft, genauer, um Online-Marketing. Und da …

weiterlesen

Sind Sie sauer? X-network Business-Zmorge mit Carol Muchenberger

Wer ständig müde und erschöpft ist, unter Schlaflosigkeit leidet oder anfällig ist für Infektionen, Kopfschmerzen und andere Beschwerden, leidet womöglich unter einer Übersäuerung des Körpers. Das stellte Carol Muchenberger, Inhaberin der gleichnamigen Naturheilpraxis in Uster beim Business Zmorge am 5. April 2018 fest. Sie wies aber auch darauf hin, dass …

weiterlesen

Authentisch – dialogorientiert – in Echtzeit

… das sind die drei Faktoren, die über den Erfolg in der digitalisierten Welt entscheiden. So das Fazit, das X-networker Yves Zugliani in seinem Vortrag „Wer Digitalisierung beim Unternehmen beginnt, hat schon verloren“ beim Business Zmorge vom 22. März 2018 im Puurehuus zog. Ausgehend von den drei …

weiterlesen

Willkommen im digitalen Übermorgen

Full House im Landgasthof Puurehuus beim X-network Zmorge am 15. März. Mehr als dreissig Zuhörerinnen und Zuhörer verfolgten aufmerksam, was der leidenschaftliche Internetunternehmer, Speaker und Buchautor Jörg Eugster zum Thema „Digitalisierung“ zu sagen hatte. Seinen Vortrag …

weiterlesen

Ein gutes Einkommen muss man sich erstmal leisten können

Denn wie sagte schon Hägar der Schreckliche, als er seinen Sohn Hamlet aufklärte: „Jedwedes Einkommen muss versteuert werden!“ Und da stellen dann manche Menschen, die während des Jahres über ein zu niedriges Einkommen klagten, fest, dass sie sich Ihr Einkommen eigentlich gar nicht leisten können. Was Arno Rolny, X-network-X-perte für Treuhand und Steuern, in seinem Steuer-Update 2018 beim Business-Zmorge am 8. März 2018 als scherzhaftes Intro zum besten gab, bekam beim Thema „Krypto-Währung und ihre Versteuerung“ jedoch plötzlich eine sehr ernste Note, …

weiterlesen

Von Eier legenden Wollmilchschweinen und Zinsbäumen ohne Früchte

Das einzig Sichere ist der Wandel – dass das auch für jene gilt, welche täglich in Sachen Sicherheit unterwegs sind, bewies Stefan Bösiger mit der Vorstellung der Helvetia Generalagentur Männedorf/Zürcher-Oberland am X-network Business-Zmorge des 15. Februar 2018. In seinem fundierten und mit interessanten Fakten und Folien unterlegten Vortrag stellte er zunächst …

weiterlesen

Lenin und die Digitalisierung

Nein, keiner der Herren auf dem Bild – weder der Referent, noch der Datenbearbeiter auf der Leinwand – ist Wladimir Illjitsch Lenin. Der Herr auf der Leinwand ist auch kein Rotbrigadist der Oktoberrevolution, sondern Fotomodell einer Bildagentur. Und der Referent – Marc Keller – ist auch kein Revolutionär, obwohl er und sein Geschäftspartner …

weiterlesen